Rückblick: Rails Bridge – Rails Girls Berlin workshop

Wir wissen, es ist schon eine Weile seit dem Rails Bridge – Rails Girls Berlin Workshop vergangen. Nichtsdestotrotz möchten wir euch eine kleine Zusammenfassung des letzten Workshops geben und diese Möglichkeit nutzen, uns bei den Teilnehmern und Coaches des Events zu bedanken.

Unser Dank geht an…

… unsere Teilnehmer für ihre Offenheit, etwas Neues zu lernen und die unglaubliche gute Stimmung, die sie mitgebracht haben.

… unsere Coaches, die ihre Freizeit opferten, um Frauen zu unterstützen, ihre ersten Schritte in der Welt der Programmierung zu machen. Vielen Dank an: Renee De Voursney, Alexander Lang, Alex Coles, Chris, Daniel Spaude, Jan, Konstantin Haase, Max Schneider, Nicola Sheldrick, Patrick Huesler, Sven Fuchs, Tobias Bielohlawek, Tobias Pfeiffer, Janika Liiv, Edward Tewiah, Lucas Pinto, Jack Kinsella, Josefine Harzmann, Thilo Utke, Andreas Hellwig, Ted Young und Béla KLeinen.
Wir danken außerdem den Entwicklern von GitHub, die spontan beschlossen, sich anzuschließen und auszuhelfen.

…unsere Sponsoren dafür, dass sie diesen Workshop ermöglicht haben, indem Sie den Raum und Geld für Materialen, Essen und die Afterparty bereit gestellt haben. Unser Dank geht an: GitHub, Moviepilot, Hascore und co.up.

Die Highlights

Woran sich wohl die meisten Teilnehmer erinnern werden, ist der Ruby Kuchen von Rails Girls Berlin Organisatorin Fanny. Falls Du Deinen eigenen Ruby Kuchen backen möchtest, hier ist das Rezept.
Renee Rails Bridge Coach und Co-Organisatorin Renee De Voursney von Rails Bridge gab eine kurze Einführung in den Terminal und grundlegende Ruby Terminologien.
Tobias Pfeiffer Coach Tobias Pfeiffer stellte in seinem Vortrag „Where to go from here“ Internetquellen vor, mit denen man auch außerhalb des Workshops Programmieren lernen kann. Du findest seinen Vortrag auf Slideshare.
Janika Liiv Coach Janika Liiv zog Parallelen zwischen Programmierung und Drehbuchschreiben. Ihre Präsentation findet ihr ebenfalls auf Slideshare.
Natürlich gab es auch eine fantastische Afterparty, bei der Teilnehmer und Coaches zusammen kamen, um sich zu vernetzen, sich über Erfahrungen auszutauschen und ihre eigenen Ruby Buttons herzustellen.

Noch mehr Bilder findest Du auf Flickr und Dropbox.

Das sagten unsere Teilnehmer

Awesome atmosphere created by the amazing Berlin Rails Gilrs team, the committed coaches and enthusiastic attendees.

That I have always someone for my questions and the Coaches liked it when I was asking 😉

The organisation team and the coaches were all really nice and helpful! It was great to have a coach near by at all times helping out whenever I had a problem or question. I loved that the installation party involved pizza and beer. What a great and informal start. I liked the workshop in little teams the most. I was with only 2 other attendees and 2 coaches. That was a really nice working atmosphere.

Das sagten unsere Coaches

Railsgirls workshops excel in thrilling people up to a point where they consider changing careers, so it is super successful at what the main goal is … but then the most clear advice on what to do next is „join a project group“ or „post to the mailinglist“. […] So, all in all? You don’t have to improve anything. You’re doing a fantastic job and I am very grateful for being invited to contribute a tiny little bit.

Teaching things. Meeting people. Learning things. Also, the buffet was awesome. And the party was really great.

Du hast diesen Workshop verpasst? Besuch unsere Eventseite, um herauszufinden, wann der nächste Workshop stattfindet. Oder abonniere unseren monatlichen Newsletterund erfahre als einer der ersten von anstehenden Workshops. Wir versprechen Dir, wir senden Dir keinen Spam.

Du hast an dem Workshop teilgenommen und möchtest noch etwas hinzufügen. Hinterlasse einen Kommentar. Wir freuen uns auf Deine Meinung.